Seminarsuche

Thema
Dauer
von
bis
Suchbegriff
Ort

Erweiterte Suche

nach Orten 

 

Das "BetriebsratsCollege"


Fundiertes Wissen für Ihren Betriebsrat

 

 

 

 

 

 

Liebe Betriebsräte,
die Beteiligungsrechte Ihres Gremiums sind vielfältig und zugleich komplex. Sie haben das Recht mannigfaltige Unternehmensentscheidungen im Sinne Ihrer Kolleginnen und Kollegen zu beeinflussen. Damit Sie mit ihren Grundlagenwissen souverän im Wirtschaftsausschuss sowie im Aufsichtsrat auftreten und wissen, wie Sie möglichst effizient die Jugend- und Auszubildendenvertretung als auch die Schwerbehindertenvertretung stärken und unterstützen, haben wir verschiedene Ausbildungsreihen für Sie zusammengestellt.

 

Durch Wissen Mitbestimmung sichern

Nutzen Sie Ihren Schulungsanspruch gemäß § 37/6 BetrVG und lernen Sie durch unsere Ausbildungsreihen und „Führerscheine“ Ihre Betriebsratsarbeit optimal zu gestalten. Im BR-Seminar Der Betriebsrats-Führerschein“ werden Sie von A bis Z hinsichtlich Ihrer Rechte und Pflichten, der Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte, im Arbeitsrecht und den wichtigsten Gesetzen geschult. Auch Betriebsratsvorsitzende müssen sich für Ihr Amt erst qualifizieren, um eine Geschäftsführungskompetenz zu entwickeln und schlagkräftig in Verhandlungen aufzutreten. Lernen Sie Ihr Auftreten als Vorsitzender zu professionalisieren und besuchen Sie dazu unsere BR-Seminare in der Ausbildungsreihe für Betriebsratsvorsitzende, Stellvertreter und freigestellte Betriebsräte. In den dreigliedrigen Betriebsratsseminaren werden Ihnen nicht nur die Grundsätze einer erfolgreichen Arbeit als Vorsitzender vermittelt, Sie erlernen auch mit Konflikten umzugehen, stärken Ihre Rhetorik und Ihre Verhandlungskompetenz. Das erlernte Wissen können Sie zudem in unseren BR-Seminaren im Themenbereich „Praxisworkshop für Vorsitzende und Stellvertreter“ vertiefen.
Erlernen Sie den Betriebsausschuss kompetent zu organisieren und lassen Sie Ihr Gremium dadurch schlagkräftiger werden. Besuchen Sie unsere BetriebsratsschulungDie Arbeit im Betriebsausschuss“ und machen Sie sich Ihr neu gewonnenes Wissen zu eigen.
Überzeugen Sie im Wirtschaftsausschuss und im Aufsichtsrat durch profundes Wissen. Lassen Sie den Arbeitgeber keine Entscheidung ohne den Betriebsrat treffen und seien Sie durch umfassendes Wissen für jede Aufgabe gewappnet. Ein erster Schritt in die Richtung ist der Besuch unserer diesbezüglichen BR-Seminare im Rahmen der folgenden Ausbildungsreihen: „Der Aufsichtsrat-Führerschein“ und „Der Wirtschaftsausschuss-Führerschein“.


Für eine Inklusion und eine Gleichbehandlung aller Kolleginnen und Kollegen kompromisslos eintreten!

Ihre Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte umfassen sämtliche Betriebsbereiche. Ihr Aktionsradius erstreckt sich daher nicht nur über die Mitbestimmung bei personellen Einzelmaßnahmen und Kündigungen, sondern betrifft beispielsweise auch Fragen nach der Ungleichbehandlung und Diskriminierung von Kolleginnen und Kollegen, nach den Ausbildungsverhältnissen, nach dem Umgang mit Sucht und nach der Inklusion von schwerbehinderten Kolleginnen und Kollegen.  Um ein Gespür für die genannten Punkte und ein „Auge für Probleme“ zu entwickeln, benötigen Sie und die Jugend- und Auszubildendenvertreter sowie die Schwerbehindertenvertreter einen umfassenden Wissenskorpus, auf den jederzeit zurückgegriffen werden kann.
Das IBBS unterstützt bei der erfolgreichen Bewältigung der anstehenden Herausforderungen gern. Für Sie stehen mehrere BR-Seminare im Rahmen von Ausbildungsreihen zur Verfügung: „Ausbildungsreihe zum betrieblichen Suchtansprechpartner“, „Ausbildung zum betrieblichen Mobbingansprechpartner“, „SBV-Führerschein“ und „JAV-Führerschein“.
Greifen Sie auf Ihren Schulungsanspruch zurück, um die Arbeitnehmerinteressen optimal zu vertreten. Seien Sie nicht nur ein gewähltes Gremium, sondern der aktive Betriebsrat Ihrer Kolleginnen und Kollegen, der ein „offenes Ohr“ für alle Probleme hat. Das IBBS unterstützt Sie gern mit BR-Seminaren als auch Beratungen und wünscht Ihnen eine möglichst erfolgreiche Amtszeit.