Seminarsuche

Thema
Dauer
von
bis
Suchbegriff
Ort

Erweiterte Suche

nach Orten 

 

BR-Wahl - Das normale Wahlverfahren


Ihr Nutzen:

  • Sie sind in der Lage, die BR-Wahl 2018 rechtssicher vorzubereiten und durchzuführen.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gesetzlichen Fristen und Formalien.

Inhalt:

Grundlagen zur Betriebsratswahl

Zeitpunkt der Betriebsratswahl

  • Die ordnungsgemäße Berechnung des Wahltermins

Ablauf der Betriebsratswahl

  • Fristenberechnung
  • Organisatorische Grundsätze

Kosten der Betriebsratswahl

  • Allgemeine Kostentragungspflicht des Arbeitgebers
  • Welche Kosten muss der Arbeitgeber zahlen?

Wahlanfechtung

  • Gründe und Fristen 

Wahlberechtigung und Wählbarkeit

Der Wahlvorstand (WV)

Bestellung des Wahlvorstands

  • Beschluss des BR, GBR oder KBR

Größe und Zusammensetzung des Wahlvorstands

  • Festlegen der Wahlvorstandsgröße
  • Mitglieder und Ersatzmitglieder des WV benennen
  • Wahlvorstand und Kandidat zur BR-Wahl?

Freistellungsanspruch von der Arbeit
Besonderer Kündigungsschutz 

Einleitung der BR-Wahl - „Schritt für Schritt“

Erarbeitung des Zeitplans für die Betriebsratswahl
Aufstellung der Wählerliste

  • Anspruch gegenüber dem Arbeitgeber auf Unterstützung bei der Erstellung der Wählerliste
  • Zuordnung von Betriebsteilen und deren Beschäftigten
  • Wer ist eigentlich „leitender Angestellter“?
  • Einspruchsfristen gegen die Wählerliste

Erstellung des Wahlausschreibens

  • Fristenberechnung für das Wahlausschreiben
    • Einspruch gegen die Wählerliste
    • Frist für die Einreichung von Vorschlagslisten
    • Antrag auf Erteilung der Briefwahlunterlagen
    • Tag der persönlichen Stimmabgabe Größe des Betriebsrates 
  • Das Minderheitengeschlecht und deren Mindestsitze
  • Information ausländischer Arbeitnehmer 

Die Wahlvorschläge

Personen- oder Listenwahl?
Einreichungsfrist für Wahlvorschläge
Prüfung von eingereichten Vorschlagslisten

  • Stützunterschriften
  • Zustimmungserklärung

Mängel in den Vorschlagslisten

  • Doppelte Stützunterschrift
  • Doppelte Bewerbung
  • Zu wenig Stützunterschriften

Ausbleiben gültiger Vorschläge - Was nun? 

Der Wahlgang und Stimmauszählung

Vorbereitung und Durchführung des Wahltages

  • Erstellen der Stimmzettel
  • Erstellen und Versenden der Briefwahlunterlagen
  • Wahllokal und Wahlurne organisieren
  • Wahlhelfer bestellen
  • Ständige Überwachung der Wahlgangs durch den WV

Öffentliche Stimmauszählung

  • Feststellung des Wahlergebnisses (Sitzverteilung)

Wahlniederschrift

Konstituierende BR-Sitzung

Einberufung der ersten Betriebsratssitzung

Fakten:

Referenten: erfahrene Fachanwälte für Arbeitsrecht, Arbeitsrichter, Betriebsratspraktiker

Teilnehmerzahl: maximal 12 Personen

Seminarbeginn: erster Tag um 13.00 Uhr

Seminarende: letzter Tag um 13.30 Uhr

Seminar-Dauer: 2,5 Tage

Tagessatz: ab 1.090,- Euro

weitere Hinweise und Details zu unseren Seminaren

Schulungsanspruch:

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die für Betriebsräte, bei denen diese Thematik bzw. Problemlage vorliegt, gemäß § 20 Abs. 3 BetrVG und § 37/6 BetrVG erforderlich

mehr Informationen zum Schulungsanspruch

Preis:

ab 590 €

Gemeinsam zum Seminar

Wenn Sie mit mehreren Betriebsräten am Seminar teilnehmen erhalten Sie Staffelpreise:

  • 1. Teilnehmer790 €
  • 2. Teilnehmer690 €
  • ab 3. Teilnehmer590 €
Preise sind zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie Hotelkosten
Tagungspauschale 150 € Vollpensionpauschale 390 €
mehr dazu

Besonderheiten:

WahlenPLUS Wahlschulung und Kandidatengewinnung
Zu den Terminen mit diesem Zeichen können Sie direkt im Vorfeld an das Seminar die Veranstaltung „BR- Wahl - Vor der Wahl ist nach der Wahl“ besuchen. Zum Sonderpreis von insgesamt 990,00 € statt 1.480,00 €.

Zielgruppe:

Dieses Seminar ist für den oben genannten Personenkreis gemäß § 20 Abs. 3 BetrVG und § 37/6 BetrVGerforderlich

Unsere Referenten stellen sich vor:

  • Mehr als 180 Referenten aus den verschiedenen Fachbereichen.
  • Namhafte Arbeitsrichter der Landersarbeitsgerichte und des Bunderarbeitsgerichtes, über 50 weitere Arbeitsrichter.
  • Fachanwälte für Arbeitsrecht, Diplom-Betriebswirte, Diplom-Psychologen, Konflikttrainer etc...
  • Betriebspraktiker, d.h. ehemalige  und freigestellte Betriebsräte, als Praxis-Coaches.

Aachen

Aachen

Die Kurstadt im westlichsten Westen Nordrhein-Westfalens ist besonders durch die schon von den Römern geschätzten heißen Quellen bekannt. Sie liegt im Grenzgebiet zu den Niederlanden und Belgien. Der Aachener Dom, das Wahrzeichen der Stadt, und der Domschatz wurden als erstes und zweites deutsches Kulturdenkmal in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Aachen ist zudem auch als Universitätsstadt bekannt. Die kulinarische Spezialität der Stadt sind die Aachener Printen, ein Lebkuchengebäck, das es in verschiedenen Ausführungen gibt. Weltweit ist Aachen auch für das internationale Pferdesportturnier CHIO bekannt.

Hotels in Aachen

Zielgruppe

Dieses Seminar ist für den oben genannten Personenkreis gemäß § 20 Abs. 3 BetrVG und § 37/6 BetrVGerforderlich

Kursbuchung


BR-Wahl - Das normale Wahlverfahren

Inhouse-Anfrage

Meinungen


Mir hat besonders die Bewusstseinsbildung gefallen, d.h. dass man wirklich verstanden hat, dass man als BR für bestehende Rechte eintreten soll – und nicht immer alles im Sinne des Arbeitgebers realisieren soll.

Helga Jonuschat, InnoZ GmbH

Unsere Buchempfehlung


Betriebsratswahl 2014

Handbuch mit CD-Rom

Betriebsratswahl 2014

Preis: 49,90 €

mehr dazu