Workday HCM - Das Personalinformationssystem

Die Einführung und Anwendung von Workday HCM im Betrieb.

Das PRAXIS-Seminar für Betriebsräte, Gesamt- und Konzernbetriebsräte sowie Mitglieder von IT-Ausschüssen, die sich mit dem Personalinformationssystem Workday und dem Personalmanagement beschäftigen müssen und Regelwerke zur mitbestimmten Gestaltung des Systems kennenlernen wollen.

Inhalt

Workday HCM

Workday ein Personalinformationssystem aus der Cloud (Mietmodell über Internet) bietet vielerlei Funktionen, inkl. Entlohnung, Talentmanagement und vielerlei mehr Informationen für das Personalmanagement. Im modernen Personalmanagement geben solche Systeme wie Workday Hilfestellungen, die die Verwaltung der Belegschaft vereinfachen sollen. Doch wie datenschutzkonform sind solche Systeme eingerichtet? Welche Konsequenzen haben solche Module wie Kompetenzmanagement und Leistungsdiagnostik? Welche Auswertungen werden z. B. in der Personalabteilung erzeugt und hin- und hergeschickt. Sind alle Mitarbeiter berechtigt, diese Auswertungen zu empfangen? Wie sieht es bei internationaler Dateiablage aus? Werden die Vorgaben des Datenschutzes nach Datenvermeidung und -sparsamkeit eingehalten? Gibt es ein Löschungskonzept?

Folgende Inhalte werden im Seminar bearbeitet:

Vorstellung der Software „Workday“

Grundlagen des Cloud Computing am Beispiel Workday
Workday Grundfunktionen – Mitarbeiterportal
Vorstellung der wichtigsten Module, insbesondere:
– Core HR (HCM-Stammdatenverwaltung)
– Recruiting (Stellenanforderung, Bewerbungsauswahlverfahren, Onboarding)
– Learning
– Talentmanagement mit Performance + Goals und Succession + Development (Zielvereinbarung + Leistungsziele und Nachfolgeplanung + Mitarbeiterentwicklung)
– Absence (Abwesenheit)
– Time Tracking (Arbeitszeiterfassung)
Möglichkeiten der Personaldiagnostik mit Workday (Leistung messen, Beurteilungen geben)

Datenschutzrechtliche Bestimmungen im Überblick

Das Verfassungsrecht auf „informationelle Selbstbestimmung“
Wesentliche Inhalte des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telekommunikationsgesetzes (TKG) und der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO)
Internationale Dateiablage – wie kann ein sicheres Datenschutzniveau erreicht werden
Informations- und Beratungsrechte des BR gem. BetrVG
Übersicht über die aktuelle Rechtsprechung zur Mitbestimmung des KBR/GBR/BR bei Workday

Gefahren beim Workday-Einsatz

Leistungs- und Verhaltenskontrollen (Echtzeitverarbeitung) durch Reporting- und Monitoring-Tools
Welche Zielbibliotheken für die Bewertung der Mitarbeiter im Bereich des Talentmanagements werden genutzt?
Wie werden bislang geführte Mitarbeitergespräche zukünftig geführt und in Workday dokumentiert?

Informations- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats

Umfang des Informationsbedarfs und Informationsbeschaffung
Regelungen zu Datenerhebungen und -speicherung
Zulässige Auswertungen (Standard-Reports und erweiterte Abfragen mittels Tools)
Leistungs- und Verhaltenskontrollen
Innerbetriebliche Qualifizierung
Arbeitsplatzsicherheit, Arbeitsbedingungen und Gesundheitsschutz

Entwicklung eines Frage- und Handlungskatalogs für den Betriebsrat zur Einführung und Anwendung von Workday

Die Einführung und Nutzung von Workday – Zielsetzung des Betriebsrats
– Klärung der Ziele des Betriebsrats (Inhalte, Organisation, Kommunikation/Beteiligung der Beschäftigten, erforderliche Ressourcen)
– Welche Möglichkeiten der Anpassung des Systems an nationale Vorgaben gibt es?
Erarbeitung von Eckpunkten für Betriebsvereinbarungen
– Übergangsvereinbarung für Prototypen bis zur Produktivsetzung: „Duldungs-Betriebsvereinbarung“ Workday
– Regelungsinhalte einer Rahmen-BV IT zur Einführung und Nutzung von Workday
– Modulspezifische Einzel-Betriebsvereinbarungen (wie z.B. Core HR, Recruting/Onboarding, Learning, Talentmanagement [u.a. Performance + Goals, Succession + Development, Compansation], Time Tracking, Absence)
Entwicklung eines Frage- und Handlungskatalogs für den Betriebsrat zur Einführung und Anwendung von Workday
– Erarbeitung eines Unterlagen- und Fragenkatalogs der Arbeitnehmerseite zur Einführung und Nutzung von Workday für den Arbeitgeber (Geplante Zielsetzung, Zweckbestimmung und Module, Projektorganisation auf Arbeitgeberseite, Zeitplan, technische Rahmenbedingungen etc.)
– Erstellung eines Handlungsplans für die Arbeitnehmerseite (Festlegung von Aufgaben, Verantwortlichen, Beteiligten, Terminen und Ergebnisart)

Ihr Nutzen

Sie kennen die Konsequenzen für die Belegschaft im Bereich Kompetenzmanagement und Leistungsdiagnostik.
Sie kennen die datenschutzrechtlichen Bestimmungen im Bereich des Personalmanagements.
Sie sind in der Lage, die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates wirkungsvoll durchzusetzen.

Inhouse-Seminare

Ihr persönliches und maßgeschneidertes Inhouse-Seminar für Ihr Gremium.
Hier haben Sie die Möglichkeit, das Thema nach Ihren betrieblichen Belangen zu gestalten. Füllen Sie einfach das Anfrageformular aus und senden es ab. Wir nehmen danach umgehend mit Ihnen Kontakt auf, um gemeinsam Ihr Inhouse-Seminar zu planen. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie ein individuelles und aussagekräftiges Angebot zur Diskussion im Betriebsrat.

Fakten

Referenten:
erfahrene EDV Berater, zertifizierte SAP-Berater und Betriebsratspraktiker

Seminarzeiten:
nach Absprache, in der Regel 09:00 Uhr / 17:00 Uhr

Empfohlene Dauer:
2-3 Tage

Preise & Staffelungen

Tagessatz: ab 1.600,00 €

Der Tagessatz richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer und beinhaltet die Vorbereitung, Konzepterstellung, Durchführung, Referentenhonorar, Teilnehmermaterial, Verwaltungs- und Organisationsaufwand, Nachbereitung und Nachbetreuung des Gremiums.

Preise sind zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Vorteile

Individualität im Seminarinhalt
Ihre Bedürfnisse bestimmen den Seminarinhalt.

Kompakt & Kostengünstig
Auf Sie zugeschnittene Seminarinhalte sparen Zeit und Geld.

Maximale Flexibilität
Sie bestimmen Ort, Dauer und Zeitpunkt des Seminars.

Jetzt unverbindlich anfragen!

  • Allgemeine Angaben

  • Angaben zum Betrieb

  • Angaben zum Inhouse-Seminar


  • Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.


Inhouse-Webinare

Ihr persönliches und maßgeschneidertes Inhouse-Webinar für Ihr Gremium.
Hier haben Sie die Möglichkeit, das Thema nach Ihren betrieblichen Belangen zu gestalten. Füllen Sie einfach das Anfrageformular aus und senden es ab. Wir nehmen danach umgehend mit Ihnen Kontakt auf, um gemeinsam Ihr Inhouse-Webinar zu planen. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie ein individuelles und aussagekräftiges Angebot zur Diskussion im Betriebsrat.

Fakten

Referenten:
erfahrene EDV Berater, zertifizierte SAP-Berater und Betriebsratspraktiker

Webinarzeiten:
flexible 3 h Blöcke pro Tag

Empfohlene Dauer:
2-3 Tage

Preise & Staffelungen

Tagessatz: ab 1.290,00 €

Der Tagessatz richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer und beinhaltet die Vorbereitung, Konzepterstellung, Durchführung, Referentenhonorar, Teilnehmermaterial, Verwaltungs- und Organisationsaufwand, Nachbereitung und Nachbetreuung des Gremiums.

Soli-Preis: ab 645,00 €

Unterstützt durch den Solidaritätsfond.

Preise sind zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Vorteile

Individualität im Webinarinhalt
Ihre Bedürfnisse bestimmen den Webinarinhalt.

Kompakt & Kostengünstig
Auf Sie zugeschnittene Seminarinhalte sparen Zeit und Geld.

Maximale Flexibilität
Sie bestimmen Dauer und Zeitpunkt des Webinars.

Praxisnah
Sie erarbeiten konkrete Lösungsansätze bereits im Webinar.

Jetzt unverbindlich anfragen!

  • Allgemeine Angaben

  • Angaben zum Betrieb

  • Angaben zum Inhouse-Webinar


  • Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.


Meinungen

Lydia BuynaDRK-Sozialwerk GmbH Bernkastel-Kues

Der Seminarleiter war sehr kompetent, höflich und freundlich. Wir haben an einem Tag mehr gelernt als an manch anderen 3-Tages-Seminaren. Ich fand den konstruktiven sowie prägnanten Austausch in einer lockeren Stimmung besonders gut.

Jörg SeifertKlaas & Kock B.V. & Co. KG

Der Referent bestach durch seine Rhetorik und hatte auch Lösungen und Rat für Probleme innerhalb des Betriebsrats.

Mario FörsterM+W Integrated Solutions GmbH

Das ibbs hat auf unsere Schulungsanfrage sehr schnell reagiert und uns in einer kurzfristigen Inhouse-Schulung sehr individuell und kompetent beraten. Sehr zu empfehlen!

Julia SchneiderFitness First GmbH

Mir gefielen das Fachwissen und die eigenen Erfahrungen des Referenten. Durch die lockere Atmosphäre und die Gruppenarbeiten konnte ich viel neues Wissen mitnehmen.

Rico Schäfer

Eine informative Veranstaltung und lockerer Umgang zwischen Referent und Teilnehmern. Es gab sehr viel bereitgestelltes Material zum behalten. Sehr gelunge Abwechslung zwischen Informationen und unterhaltsamen Anekdoten.

Daniel LetmatheFitness First Germany GmbH

Hervorzuheben ist vor allem die hohe Kompetenz des Referenten. Dadurch erhielt ich im Seminar alle wichtigen Informaionen zur alltäglichen Arbeit des Betriebsrates, deren Anwendungen und Abläufe.

Jörg ButschekNILES GmbH

Der Referent war sehr kompetent und hat alle speziellen Belange direkt und unmittelbar behandelt.

Kathrin RuhligAlere Technologies GmbH

Mir hat besonders die vielen Praxisbeispiele aus der Erfahrung des Referenten gefallen sowie der Erfahrungsaustausch der verschiedenen BR-Mitglieder.

Torsten Wilke

Die Referentin hat das Thema sehr anschaulich dargestellt und konnte das Thema mit Beispielen aus der Praxis untermauern. Es ist trotz des trockenes Stoffes keine "langeweile" aufgekommen. Weiter so und vielen Dank!

Laura MarschDeuter Sport GmbH

Wir konnten viele Problempunkte mit dem Referenten diskutieren und durch seine Unterstützung wissen wir jetzt erstmal, was zu tun ist.

Lohnendes Investment für Sie und Ihren Arbeitgeber.

Schulungsanspruch

Dieses Seminar vermittelt erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37/6 BetrVG für alle Betriebsratsmitglieder, in deren Betrieben Workday eingeführt oder bereits angewendet wird. Auch für die Schwerbehindertenvertretung ist die Teilnahme empfehlenswert, gemäß § 96/4 SGB IX.

Weitergehende umfassende Informationen zum Schulungsanspruch als Betriebsrat zur Teilnahme an Seminaren und Webinaren finden Sie hier.

Referenten aus der Praxis

Mehr als 180 Referenten aus den verschiedenen Fachbereichen.
Namhafte Arbeitsrichter der Landersarbeitsgerichte und des Bunderarbeitsgerichtes, über 50 weitere Arbeitsrichter,
Fachanwälte für Arbeitsrecht, Diplom-Betriebswirte, Diplom-Psychologen, Konflikttrainer etc…
Betriebspraktiker, d.h. ehemalige und freigestellte Betriebsräte, als Praxis-Coaches.

Häufig gestellte Fragen

Wie wird eine gute Qualität der Veranstaltung gewährleistet?

Alle Veranstaltungen werden von Fachreferenten geleitet, die über eine langjährige Erfahrung aus dem betrieblichen Alltag und damit über notwendige Praxisnähe verfügen. Es wird ausschließlich praxisrelevantes und -verwertbares Wissen vermittelt.

  • Wir halten keine Vorlesungen oder Vorträge, sondern erarbeiten die Themen mit Ihnen auf der Basis von Praxisbeispielen.
  • Unsere Qualität und Praxisnähe in den Veranstaltungen wird von 92% unserer Teilnehmer mit sehr gut bewertet.
  • 98% der Teilnehmer bewerten unsere kleinen Seminargruppen (max. 12 Personen bei offenen Veranstaltungen) als sehr gut.

Unsere Seminare und Webinare sind staatlich anerkannt!

Unsere Veranstaltungen für Betriebsräte wurden von der zuständigen obersten Aufsichtsbehörde des Landes nach Beratung mit den Spitzenorganisationen der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gemäß BetrVG als geeignet anerkannt.

Welche Veranstaltungsvarianten gibt es?

Sie können sich anhand des Themas für folgende Durchführungswege entscheiden:

  • offenes Seminar zu den angegebenen Terminen mit Betriebsräten aus anderen Unternehmen an einem unserer knapp 65 Seminarstandorte in Deutschland
  • offenes Live-Webinar zu den angegebenen Terminen mit Betriebsräten aus anderen Unternehmen bequem vom Büro/zu Hause aus
  • Inhouse-Seminar mit Ihrem Betriebsrat bzw. Teilen Ihres Betriebsrats – maßgeschneidert auf Ihre betrieblichen Belange zugeschnitten. Sie bestimmen Ort, Dauer und Inhalt.
  • Inhouse-Webinar mit Ihrem Betriebsrat bzw. Teilen Ihres Betriebsrats – maßgeschneidert auf Ihre betrieblichen Belange zugeschnitten. Sie bestimmen Dauer und Inhalt nach Absprache mit uns.

Nehmen Sie mit uns per E-Mail info[at]betriebsrat-aktuell.de oder telefonisch unter 03445-26 10 730 Kontakt auf.

Wie melde ich mich zu einer Veranstaltung der ibbs-Seminare an?

Anmeldung für Ihr Thema in den verschiedenen Durchführungsvarianten:

  • Bei der Wahl eines offenen Seminars oder Webinars können Sie bequem über den entsprechenden Reiter von „Seminartermine“ und „Webinartermine“ Ihren Termin auswählen und eine Vorrerservierung oder Buchung vornehmen.
  • Für ein maßgeschneidertes Inhouse-Seminar oder Inhouse-Webinar finden Sie unter den entsprechenden Reitern ein Anfrageformular, welches Sie mit Ihren betrieblichen Belangen zum Thema unter Bemerkungen ergänzen oder umgestalten können. Danach erstellen wir mit Ihnen das aussagekräftige Angebot, welches Seminarausschreibung, Dauer und Kostenkalkulation enthält.
  • Wenn Sie eine Inhouse-Veranstaltung ganz individuell aus verschiedenen Themen der Betriebsratsarbeit zusammenstellen möchten, finden Sie auf der Seite Inhouse nähere Informationen und ein Anfrageformular.

Für Fragen und Anfragen stehen wir Ihnen auch telefonisch unter 03445-26 10 730 oder per E-Mail an info[at]betriebsrat-aktuell.de zur Verfügung.

Erhalte ich einen Teilnehmernachweis?

Ja – jeder Teilnehmer erhält im Nachgang der Veranstaltung ein Zertifikat als Teilnehmernachweis, mit dem Durchführungstermin, dem Thema sowie den Inhalten der Schulung, die während dieser vermittelt wurden.

Muss ich ein Gewerkschaftsmitglied sein, um an einer Veranstaltung der ibbs-Seminare teilnehmen zu können?

Nein – wir sind ein freier Bildungsträger, der sich auf die Bildung und Beratung von Betriebsräten spezialisiert hat. Viele Teilnehmer/innen an unseren Seminaren sind gewerkschaftlich organisiert, eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, um an unseren Seminaren teilzunehmen.

Ihre Ansprechpartnerin

Projektverantwortliche

Stefanie Drozdek

03445 - 26 10 730
stefanie.drozdek[at]betriebsrat-aktuell.de

03445 - 26 10 730
stefanie.drozdek[at]betriebsrat-aktuell.de